Jesus kommt gleich

Heute hat an meinem Arbeitsplatz eine ganz besondere Überraschung auf mich gewartet. Ich bin ja immer die erste im Büro. Deswegen obliegt es auch mir, schriftliche Nachrichten aus unserer analogen Mailbox vor der Bürotür zu holen. Und heute war ein Brief von Paul dabei, auf dem stand: „Jesus kommt gleich“
`Aha´ hab ich mir sofort gedacht, `hat mein Chef wieder einen Termin gemacht, von dem ich nichts weiß´. Kommt ja vor. Gut, dass wenigstens Paul mich informiert. Was Jesus wohl trinkt? Es kann sicher nicht schaden, die Kaffeemaschine anzuwerfen. Ob man dem die alten Vanillekekse noch anbieten kann?
Gut, dass ich heute anständig gekleidet bin. Wobei es ja nun nicht so ist, als würd ich als Prostituierte arbeiten und das mit meiner Kleidung kundtun. (Ich heiß ja auch nicht Maria.) Und gefallen bin ich heute auch noch nicht.
Ob dieser Jesus noch Single ist? Ich bin doch grad auf der Suche… Allerdings sollte man ja berufliches von privatem trennen. Außerdem ist der bestimmt nicht mein Alter.
Bei näherer Betrachtung von Pauls Brief allerdings bin ich dann doch stutzig geworden. Da hat er recht schlampig gearbeitet. Oder aber sein Chef kommt wie meiner immer zu spät und Paul kompensiert dessen Unpünktlichkeit einfach mit einer überaus vagen Zeitangabe. Genauer gesagt eigentlich gar keiner.
Auf dem Brief stand nämlich weder Tag noch Uhrzeit, sondern eben nur „Jesus kommt gleich“. `Toll´ denk ich weiter. Vielleicht kommt er ja schon in der nächsten Minute zur Tür rein. Wo mein Chef noch nicht mal da ist. Oder war er eventuell schon da? Ich weiß ja nicht, wann Paul den Brief bei uns eingeworfen hat. Da haben wir uns möglicherweise verpasst. Das wär blöd. Aber wahrscheinlich ist das wie immer und er kommt eine Minute vor Feierabend. Oder wenn ich grad auf dem Klo bin.
Muss ich da jetzt eigentlich irgendwas vorbereiten? Unterlagen raussuchen? Auf dem Schreiben steht zwar viel, aber nichts was jetzt direkt mit unserer Branche zu tun hat. Von wegen Himmel und Hölle und Johannes Paul II.
Dort stehen wohl seine Firmensitze und er will die mit unserer Sicherheitstechnik ausstatten. Soweit ich weiß soll ja in so einem Laden nicht jeder rumspazieren können wie er will. Möglicherweise ist dieser Paul dann gar nicht der Sekretär sondern der Sicherheitschef. Kommt Paul dann eigentlich mit?
Also auf jeden Fall, wusste mein Chef nichts von dem Termin. Und wir haben auch bis Feierabend völlig umsonst gewartet. Ganz schön unzuverlässig der Typ.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s