Stefan Maiwald: Der Knochenraub von San Marco

Eine neue Aufgabe für Davide Venier, den Venezier im Dienste des Dogen. Sein Auftrag führt ihn durch halb Europa auf der Suche nach Reliquiendieben. Dabei schließt er neue Bekanntschaften und trifft alte Feinde. Immer dabei sein treuer Gefährte Hasan. Venedig gibt sich dem Karneval hin. Ausgelassene Feiern und Gelage, Tändeleien und Affären sind an der…

Frank Goldammer: Vergessene Seelen

Ein toter Junger auf einer Baustelle fesselt Kommissar Max Hellers ganze Aufmerksamkeit. Er weist Zeichen von Misshandlung auf. Freunde und Familie reden nicht mit Heller. Als sich eine Verbindung zwischen dem toten Jungen und dem illegalen Handel mit Lebensmittelkarten andeutet, wird Heller in seine Schranken verwiesen. Ausgerechnet vom eigenen Sohn. „Der Junge hatte dunkles Haar…

Rita Falk: Kaiserschmarrndrama

In Niederkaltenkirchen gibt es wieder mal eine Leiche. Franz Eberhofer muss ein weiteres Mal in Aktion treten. Und als wären die Ermittlungen nicht schon Stress genug, muss er auch noch das Palaver um den Doppelhausbau mit seinem Bruder Leopold ertragen. Außerdem soll sein Saustall abgerissen werden, in den sich für den Moment der lädierte Rudi…

Ben Aaronovitch: Geister auf der Metropolitan Line

Ein neuer Fall für Peter Grant in London. Dieses Mal machen ein paar Geister die U-Bahnen der Metropolitan Line unsicher. Und neben der Auffindung dieser Störenfriede muss der junge Polizist und Zauberer sich auch mit der Ausbildung seiner überaus schlauen Cousine beschäftigen. „Konfrontiert mit komplexen und unerklärlichen Situationen, hat der moderne Polizeibeamte prinzipielldie Wahl zwischen…

BüRü: Åke Edwardson: Tanz mit dem Engel

Schon bevor ich diesen Blog hier gestartet habe, schrieb ich Rezensionen. Darunter waren viele Bücher, die mich in irgendeiner Weise (in der Regel positiv) beeindruckt haben. Und es wäre schade, wenn man sich immer nur mit Neuerscheinungen beschäftigt ohne auch mal zurück zu blicken. Daher möchte ich für Euch für die Zeit meiner Abwesenheit die…

Heike Stöhr: Die Fallstricke des Teufels

Diese Rezension enthält Spoiler über Spoiler, weil ich das Buch so furchtbar enttäuschend fand. Der Klappentext weckte bei mir Erwartungen, denen die Geschichte nicht gerecht wird. Das Buch hält einfach nicht was es verspricht. Der Schreibstil ist ganz ordentlich, aber das reißt es nicht raus. Auf die Fortsetzung bin ich nicht scharf. Nach dem Tod…

Frank Goldammer: Tausend Teufel

Der Krieg ist vorbei, aber Frieden herrscht im Februar 1947 in Dresden nicht. Die Stadt ist zum großen Teil zerstört, die Menschen hungern und frieren. Doch jede Äußerung von Unmut zieht harte Strafen nach sich – daran hat auch das Kriegsende nichts geändert. Inmitten dieser Unbilden wird der deutsche Oberkommissar Max Heller zu einem Leichenfundort…