Bettina Querfurth: Wo bitte geht´s zum Meer?

Kreuzfahrten werden immer beliebter. Das spürt Bettina Querfurth auch für sich. Obwohl bei der ersten Schiffsreise nicht wirklich begeistert, macht es bei einer folgenden dann doch klick. Fortan gehört das ausgiebige Studium von Reisekatalogen einschlägiger Anbieter zu ihren liebsten Freizeitbeschäftigungen. Mit ihrem Buch „Wo bitte geht’s zum Meer?“ will sie den Leser an ihrer Leidenschaft…

Tsokos/Gößling: Zerbrochen

Der dritte und letzte Teil der Fred-Abel-Trilogie spielt zeitlich gesehen ein Jahr nach den Ereignissen von Band 1 und elf Jahre nach den Ereignissen von Band 2. Am Ende des ersten Teils wurde Rechtsmediziner Dr. Fred Abel von unbekannten Schlägern angegriffen und schwer verletzt. Nun kehrt er nach seiner langen Genesung zurück in den Dienst.…

MoFra: Welche Bücher hast du aussortiert?

Es ist ziemlich kacke, wenn man die rechte Hand nicht wie gewohnt einsetzen kann. Da merkt man erstmal wofür man die alles braucht. Die letzte Woche habe ich quasi nur auf meiner Couch gehockt und nichts gemacht, um die Hand zu schonen. Das war ziemlich öde und ich hoffe, dass es lediglich eine (durch wasauchimmer…

Rudyard Kipling: Kim

Der halbwüchsige Waisenjunge Kim wächst in Lahore, Indien auf. Seine Heimat sind die Straßen der Stadt. Charmant und gewitzt schlägt er sich durchs Leben. Als er auf einen alten Lama trifft, schließt er sich ihm kurzerhand an. Gemeinsam suchen die beiden nach ihrer jeweiligen Bestimmung: der Lama nach einem heiligen Fluss und Kim nach einem…

MoFra: Schönstes Cover der letzten 10 Bücher?

Huiii, das Wochenende hat mich ein wenig geschlaucht. Mit meiner besten liebsten Freundin war ich in ihrer Heimat. Es gab den 40. Geburtstag eines Bekannten zu feiern, einen Kindergeburtstag im Schwimmbad nachzufeiern und ein Festival zu besuchen. Grund genug für mich ein paar furchtbar leckere und zuckerschockende Schokomuffins zu backen. Und anständigen Eierlikör zu machen,…

MoFra: Letzter Neuzugang?

Nun sind auch in Ba-Wü Schulferien – auch wenn ich nichts davon habe. Außer vielleicht etwas mehr Luft und Platz in der morgendlichen U-Bahn. Abgesehen davon habe ich eine recht emotionale Woche hinter mir, die ich recht nervenaufreibend fand. Inzwischen habe ich mich wieder etwas gefangen und gehe davon aus, dass es weiter bergauf geht.…

Ben Aaronovitch: Der Galgen von Tyburn

Polizist und Zauberlehrling Peter Grant hat dieses Mal gleich mehrere Baustellen zu bearbeiten. Nach wie vor jagt er hinter dem Gesichtslosen her, der ihm seinerseits nach dem Leben trachtet. Auch seine ehemalige Kollegin Leslie würde er gern in die Finger kriegen, die sich auf die Seite des Gegners geschlagen hat. Dazu kommt eine Drogentote, ein…