MoFra: Angewohnheiten beim Lesen?

Montagsfrage neu

Ich werde mich tunlichst jedes Kommentars über das Wahlergebnis enthalten und freue mich lieber über den schönen und lustigen Sonntag den ich mit meiner liebsten Freundin hatte. Nach der Kreuzigung Wahl gabs ein spätes Frühstück um nicht zu sagen Mittag (weil die Bedienung so trantütig war). Anschließend haben wir auf dem Festival zu 500 Jahren Reformation die Sonne auf den Kopf scheinen lassen und uns tolle Musik von Antiheld und Alles außer Normal angehört. Und dann gabs noch einen schönen Terrassenausklang in einem Club mit guter Musik. Dazu ordentlich Geläster und Gelächter. Und heute ist Montag, die neue Woche beginnt sonnig und es gilt die Montagsfrage zu beantworten. Diese wird allwöchentlich von Svenja aka Buchfresserchen gestellt. Heute möchte sie wissen:

Habt ihr bestimmte Angewohnheiten beim Lesen?

Na klar, welche Leseratte hat die nicht? 😉

Immer ein Buch dabei
Grundsätzlich habe ich ein Buch einstecken, wenn ich das Haus verlasse. Denn ich lese fast ausschließlich unterwegs: Auf dem Weg zur und von der Arbeit, in der Pause, im Cafe oder wenn ich auf jemanden/etwas warten muss. In der Regel stört mich auch Krach nicht – eher im Gegenteil. Ich kann mich trotzdem konzentrieren. Zuhause auf der Couch lese ich verhältnismäßig selten. Und das liegt daran:

Kein Lesen in aller Stille
Ich werde müde, wenn ich ein Buch in aller Stille lese. Das ist abends im Bett ziemlich gut. Aber wenn ich einen spannenden Thriller Samstagmittag oder Mittwoch am frühen Abend auf der Couch lesen will, ist es irgendwie blöd, dass mir nach 5 Seiten die Augen zufallen. Wenn es so still ist, kann ich mich binnen weniger Seiten regelrecht in Trance lesen.

Postkarten als Lesezeichen
Als Lesezeichen benutze ich grundsätzlich Postkarten. Obwohl ich viele witzige Karten habe und sammle, sind es eigentlich nur 3-4 die ich immer wieder verwende, weil sie mir einfach gute Laune machen. Gerne auch Postkarten die ich erhalten habe. Lesezeichen, die genau dafür ausgewiesen sind, habe und nutze ich aber nicht.

Den Schutzumschlag schützen
Bei Hardcovern mache ich zum Lesen immer den Schutzumschlag ab und lege ihn ins Regal. Obwohl es ja eigentlich andersrum gedacht ist, finde ich es nicht schlimm, wenn das Buch einen Fingertapser oder Gebrauchsspuren hat. Der Umschlag hingegen muss unversehrt bleiben.

Gebrauchsspuren ja, Notizen nein
Ein Buch darf Gebrauchsspuren aufweisen, sofern sie nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig hinterlassen werden. Weil ich auch mal nebenher esse, weil ein Regentropfen oder eine Träne auf dem Papier landet, weil das Wegwischen eines Schmutzpartikels nicht den gewünschten Effekt hat – weil ich halt einfach mit dem Buch lebe. Hingegen wird im Buch nichts markiert oder angestrichen, hingeschrieben oder gar Seiten absichtlich geknickt. (Einzige Ausnahme was das Markieren angeht, sind Reiseführer.) Das sind für mich No-Gos. Wenn eine Notiz im Buch erforderlich wäre – was es bei mir nicht ist – dann gibt es immer noch Klebezettel.

Der Reihe nach
Ich lese grundsätzlich keine zwei Bücher auf einmal. Dann bringe ich mitunter die Geschichten durcheinander und kann mich auf keines wirklich konzentrieren. (Auch hier wäre die einzige Ausnahme, dass ich neben einer normalen Lektüre noch in einem Reiseführer schmökere.)

Zeit für den Abschluss
Habe ich ein Buch beendet, beginne ich ein neues erst am folgenden Tag. Die Erfahrung hat mich gelehrt – gerade in Hinsicht auf die Rezensionen – dass es wichtig ist, ein Buch erst mal sacken zu lassen. Gerade bei besonders eindrücklichen Büchern. Wenn ich wie vorher unmittelbar ein neues Buch anfange, dann fehlt mir irgendwie der Abschluss. Dann gehen die Bücher ineinander über, selbst wenn eines ein Thriller ist und das andere eine Biografie.

Ganz oder gar nicht
Ein Buch wird – einmal angefangen – auch zu Ende gelesen. Es gibt bisher nur wenige Ausnahmen, in denen ich mitten in der Lektüre aufgegeben und abgebrochen habe. Diese Bücher kann man an zwei Händen abzählen. Das ist im Übrigen auch der Grund, warum ich keine Leseproben lese oder im Buchladen in ein Buch reinlese. Entweder ganz oder gar nicht.

2 Gedanken zu “MoFra: Angewohnheiten beim Lesen?

  1. Ein paar Deiner Angewohnheiten teile ich auch.
    Ich schütze den Schutzumschlag 🙂 und mache keine Notizen ins Buch, versuche aber auch, Knicke im Rücken oder schieflesen zu vermeiden. Ich lese auch keine zwei oder mehr Bücher parallel und muss ein Buch auch erst einmal sacken lassen, bevor das nächste angefangen wird – das mache ich, indem ich die Rezension dazu schreibe oder zumindest weitestgehend fertigstelle. Dann ist das Buch nochmal durch den Kopf gegangen und ich kann es abschließen und zu einem neuen greifen.
    Und es muss schon ganz viel passieren oder nicht passieren im Buch, dass ich mal eines abbreche.

    Die einzigen echten Unterschiede sind wohl, dass ich Ruhe zum Lesen brauche und kein Buch mit unterwegs dabei habe, weil ich da sowieso viel zu abgelenkt bin, um lesen zu können.

    Insgesamt kommen wir doch auf eine ziemlich große Macken-Übereinstimmung 🙂

    LG Gabi

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Gabi,
      ja, das hab ich auch schon festgestellt, dass wir recht viele Gemeinsamkeiten beim Lesen haben. 🙂

      Wobei es bei mir unter Umständen einige Tage dauern kann, bis ich die Rezension schreibe. In der Zwischenzeit kann ich schon das nächste Buch durchgelesen haben. Oft brauche ich ein bisschen bzw. es braucht den entscheidenen ersten Satz, dass ich mit der Rezension anfange. Da hilft die Pause von einem auf den nächsten Tag schon ungemein.

      Mir ist übrigens noch eingefallen, dass ich auch Lesebändchen niemals (NIEMALS!) verdreht ins Buch lege. *g* Da fehlt in der Aufzähleng noch.

      Liebe Grüße und viel Spass weiterhin beim Lesen.
      Sanne 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s