Heiß

Es fühlte sich schon ein wenig eklig an. Feucht und heiß. Das war nicht weiter ungewöhnlich, eigentlich sogar normal. Sie kannte es ja. Heute aber schien es zu feucht, zu heiß. Das war ihr irgendwie sogar peinlich. Dabei konnte sie das gar nicht steuern.
´Nur noch ein paar Minuten. Dann ist es vorbei.` dachte sie bei sich und machte mit einem ergebenen Seufzen weiter.
Unbeirrt bewegten sich ihre Finger. Sie drücken hier, rieben dort, tanzten gekonnt und erfahren, nutzen die volle Länge. Mit der Hand umfing sie die ganze Breite. Dabei fühlte sie die glatte Oberfläche – so wie sie es mochte. Und doch war sie nicht bei der Sache. So sollte es ganz und gar nicht sein!
Geräusche drangen an ihr Ohr. Sie bestätigten sie dennoch in ihrem Tun. Zeigten ihr, dass ihre Bemühungen Früchte trugen. Und eigentlich tat sie es auch gern, hatte Spaß daran. Nur heute wollte keine rechte Lust aufkommen. Das hatte sie schon bemerkt als sie begonnen hatte. Aber einmal angefangen, konnte sie auch keinen Rückzieher machen.
Endlich war es soweit! Sie stieß einen lauten Seufzer aus.
Endlich Feierabend! Erleichtert löste sie ihre schweißnasse Hand von der Computermaus, und ging um sie zu waschen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s