BüRü: Ingeborg Jacobs: Freiwild

Schon bevor ich diesen Blog hier gestartet habe, schrieb ich Rezensionen. Darunter waren viele Bücher, die mich in irgendeiner Weise (in der Regel positiv) beeindruckt haben. Und es wäre schade, wenn man sich immer nur mit Neuerscheinungen beschäftigt ohne auch mal zurück zu blicken. Daher möchte ich Euch unter der neuen Kategorie „Bücherrückblick“ – kurz…

Kristin Hannah: Die Nachtigall

Eine französische Familie ohne echten Zusammenhalt im Zweiten Weltkrieg. Jeder überlebt auf seine Weise die deutsche Besatzung. Und doch spüren alle am Ende, dass sie zusammen gehören. Eine wunderbare Geschichte über Mut, Entschlossenheit und Liebe. Lasst Euch von den vielen Seiten nicht abschrecken – es lohnt sich! Vianne und Isabelle Rossignol waren nie wirklich Schwestern.…

Frank Goldammer: Der Angstmann

Der Zweite Weltkrieg ist (noch) in vollem Gange. An den Fronten werden die Deutschen zurück getrieben. Flüchtlinge aus dem Osten strömen in Richtung Westen. Auch durch Dresden ziehen unzählige Menschen auf der Suche nach einer neuen Bleibe und Sicherheit. Ausgerechnet jetzt treibt ein Mörder sein Unwesen. Kriminalinspektor Max Heller sieht sich mit verstümmelten Opfern konfrontiert.…

BüRü: Svenja Goltermann: Die Gesellschaft der Überlebenden

Schon bevor ich diesen Blog hier gestartet habe, schrieb ich Rezensionen. Darunter waren viele Bücher, die mich in irgendeiner Weise (in der Regel positiv) beeindruckt haben. Und es wäre schade, wenn man sich immer nur mit Neuerscheinungen beschäftigt ohne auch mal zurück zu blicken. Daher möchte ich Euch unter der neuen Kategorie „Bücherrückblick“ – kurz…

Alex Kershaw: Der Befreier

Alex Kershaw recherchiert über Soldaten im Zweiten Weltkrieg, die an der Befreiung der Konzentrationslager beteiligt sind. Bei diesen Recherchen fällt ihm eine kurze Bildserie in die Hände. Sie zeigt einen US-Soldaten, der mit seiner Waffe in die  Luft feuert. Der Soldat ist Offizier Felix Sparks. Soeben ist er mit seinen Männern im KZ Dachau eingetroffen…

Peter Hartl: Belogen, betrogen und umerzogen

Es scheint für jeden ganz normal zu wissen wann und wo er geboren wurde. Kaum auszudenken, wie man sich fühlt, wenn man keine Ahnung hat, wann der eigene Geburtstag ist, ja nicht einmal wie alt man selbst ist. Oder man wächst mit einer Überzeugung auf, einem Feindbild gar und ist ganz plötzlich selbst der Feind.…

Giles Foden: Die Geometrie der Wolken

Es ist eine Ehre und eine Last, die man Henry Meadows aufbürdet. In Schottland soll er den genialen Wissenschaftler Wallace Ryman ausspionieren. Ganz besonderes Augenmerk soll dabei auf der sogenannten Ryman-Zahl liegen. Deren richtige Anwendung ist bislang unbekannt, doch für die Planung des D-Day unerlässlich. Meadows bleibt nicht viel Zeit, um das Vertrauen des scheuen…