Ann Cleeves: Die andere Tote

Eine unerwartete Begegnung bei einem Gefängnisbesuch führt Vera Stanhope zu zwei Leichen. Deren Identität zu klären ist knifflig. Abgesehen davon, dass der Zeitpunkt der Ermordung bereits viele Jahre zurück liegt, hat der Fall auch eine persönliche Note. Auch Veras zwischenzeitlich verstorbener Vater hatte damit zu tun. War er gar der Mörder?

_Die andere ToteDieser Fall wird ziemlich persönlich für Detective Inspector Vera Stanhope. Bei einem Vortrag im Knast trifft sie auf einen korrupten Polizisten und alten Freund ihres Vaters Hector. Dieser führt sie zum Versteck einer Leiche – eines weiteren Bekannten Hectors. Aber Überraschung: Es finden sich die Überreste von gleich zwei Toten.
Während die Identität des einen rasch geklärt werden kann, gibt es bei dem Zweiten Schwierigkeiten. Vera und ihr Team haben alle Hände voll zu tun, um Licht in das Dunkel zu bringen. Denn die Morde liegen knapp zwei Jahrzehnte zurück. Dreh- und Angelpunkt jedoch scheint ein exklusiver Club in Whitley Bay gewesen zu sein, das Seagull.
Ebenfalls eine Rolle spielt die sogenannte „Viererbande“. Dazu gehörte Veras Vater Hector sowie der Besitzer des Seagull, der jetzt aufgefundene Tote und ein geheimnisvoller Professor. Hatte Hector mit dem Mord zu tun? Alle Personen die Vera und ihr Team aufsuchen rücken nicht so recht mit der Wahrheit heraus. Ein weiterer Mord im Kreise der Verdächtigen, macht die Ermittlungen nicht einfacher.

Krimi voller Überraschungen

Ich habe mich sehr gefreut wieder einmal etwas von Ann Cleeves und Vera Stanhope zu lesen. Ich mag die dicke und etwas schmuddelige, leicht zu unterschätzende Vera. (Nicht zuletzt auch wegen der tollen BBC-Verfilmung mit Brenda Blethyn.)
Das Buch war sehr spannend und unterhaltsam. Ich mochte es kaum aus der Hand legen. Es war ein bisschen Konzentration erforderlich, weil die Verbindungen unter den Verdächtigen schon recht kompliziert sind, wie ich finde. Dennoch ist alles nachvollziehbar. Die Story birgt die eine oder andere Überraschung, was vor allem Krimi-Vielleser wie mich freuen dürfte.
Ganz besonders mag ich aber die Detailfreude bei den Figuren. Es kommt mir so vor als würde ich Vera und Joe öfter mal über den Weg laufen und ihnen ein „Hallo“ zurufen. Die Charaktere sind nahbar und greifbar. Vor allem Vera ist etwas schrullig, aber nicht übertrieben.
Alles in allem wieder einmal ein sehr gelungener Krimi, den ich gern weiter empfehle.

Vera Stanhope Reihe:

Totenblüte
Opferschuld
Seelentod
Das letzte Wort
Ein dunkler Fleck
Die Nacht der schwarzen Falter

Autorenporträt
Ann Cleeves lebt mit ihrer Familie in West Yorkshire und ist Mitglied des «Murder Squad», eines illustren Krimi-Zirkels. Für ihren Kriminalroman «Die Nacht der Raben» erhielt sie den «Duncan Lawrie Dagger Award», die weltweit wichtigste Auszeichnung der Kriminalliteratur. 2017 wurde sie für ihr exzellentes Lebenswerk mit dem «Diamond Dagger» ausgezeichnet. Sowohl die «Vera Stanhope»-Reihe, als auch Cleeves zweite Serie um das Shetland-Quartett, sind verfilmt worden.

Buchinfo
„Die andere Tote“ Vera Stanhope-Reihe Band 7 von Ann Cleeves, erschienen bei rororo
Taschenbuch: 448 Seiten, € 12,00, ISBN: 978-3-499-27598-2
eBook: 448 Seiten, € 4,99, ISBN: 978-3-644-40593-6

Quellen
Bild und Autorenporträt: www.rowohlt.de / Text (außer Autorenporträt): Susanne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s