Jussi Adler-Olsen: Miese kleine Morde

Heute mal Jussi Adler-Olsen auf andere Art. Als Snack sozusagen. Mit „Miese kleine Morde“ überbrückt man die Zeit bis zum nächsten Band um das Sonderdezernat Q mit Carl Mørck und Assad und Rose … ach wie ich sie vermisse. Lars ist ein Langweiler. Das sagt zumindest seine Frau zu ihm und verlässt ihn. Natürlich gefällt…

Jussi Adler-Oslen: Takeover

Peter de Boer ist ein Geschäftsmann, dessen Unternehmen große Konzerne im Auftrag von deren Konkurrenten vernichtet. Nicky Landsaat ist indonesischer Herkunft, wächst im kriminellen Umfeld auf und will diesem endlich entkommen. Ausgerechnet in Peter de Boers Unternehmen bewirbt sie sich. Damit beginnt ihre Verwicklung in mehrfacher Hinsicht – sowohl geschäftlich als auch gefühlsmäßig. Als Geschäftsmann…

Jussi Adler-Olsen: Verheissung. Der Grenzenlose

Schon in meiner Vorschau auf das Lesejahr 2015 habe ich mich auf den sechsten Fall des Sonderdezernat Q aus der Feder des charismatischen Jussi Adler-Olsen gefreut. Wie erhofft habe ich die Lektüre pünktlich bekommen und mich riesig gefreut. Ich konnte nicht widerstehen sie auch recht schnell zu lesen. Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Vielmehr habe…

Jussi Adler-Olsen: Erwartung – Der Marco-Effekt

Sonderdezernat Q ist wieder im Einsatz. Nach kurzem Auslandsaufenthalt erwartet Dezernatleiter Carl Morck allerdings eine böse Überraschung im Polizeipräsidium. Er muss sich mit einem neuen Chef, dessen Spitzel in seiner Abteilung und einem kniffligen Fall beschäftigen. Dazu privates Freud und Leid – und ein geheimnisvoller Junge, der immer wieder vor Carl davon läuft. Marco hat…

Jussi Adler-Olsen: Verachtung

Das tragische und grausame Schicksal eines Bauernmädchens, der politische Aufstieg einer mehr als zweifelhaften Partei und das Verschwinden von mehreren Personen vor 23 Jahren. Diese drei Plots bilden die packende neue Story um das Sonderdezernat Q in dem Vizepolizeikommissar Carl Mørck und seine eigenwilligen Assistenten Rose und Assad ermitteln. Nete Hermansen wächst in den 40er…

Jussi Adler-Olsen: Das Alphabethaus

Zwei Freunde werden während des Krieges über Feindesland abgeschossen. Ihre einzige Rettung scheint ein Lazarettzug in dem psychisch kranke SS-Offiziere ins Reich gebracht werden. Nach einigen Monaten im der psychiatrischen Anstalt kann einer der beiden fliehen – der andere kann 30 Jahre lang der Hölle nicht entkommen. Bryan und James sind Anfang zwanzig, Piloten der…