Nicolas Remin: Sophies Tagebuch

Nach dem Tod ihres Vaters stößt Erika zur Linde auf die Tagebücher ihrer vor langem verstorbenen Mutter Sophie. Neugierig macht sie sich daran die Aufzeichnungen zu entziffern und begleitet Sophie durch die Jahre des Zweiten Weltkriegs. Vor allem der Name Felix Auerbach taucht ständig auf. Und ausgerechnet dessen Neffe hat sich mit Erikas Vater in…

Schwärmerei auf Salz

Vor knapp zwei Wochen berichtete ich Euch von meinem Besuch auf der Buchmesse Frankfurt. Neben all den vielen Büchern und namhaften Autoren, erwähnte ich auch meine Begegnung mit Annett Goldschmidt vom Salzwerk Berlin. Als Salzfan habe ich dort jeweils ein Reagenzglas mit einem Bärlauch-Pesto-Salz und dem Kala Namak Salz gekauft. Beide Salze habe ich in…

Horst Evers: Alles außer irdisch

Da in dieser Geschichte die tatsächliche Eröffnung des neuen Berliner Flughafens eine große Rolle spielt, ist unschwer zu erkennen, dass es sich um ein Science Fiction-Buch handelt. Geschrieben vom von mir hochverehrten Horst Evers. Es gibt Außerirdische in den verschiedensten Formen und Farben und natürlich einen Menschen der die Welt retten soll. Goiko ist ein…

Michael Tsokos: Zerschunden

Ein Killer der durch Europa reist. Und bei jedem Halt in einer Metropole gibt es ein neues Opfer in Flughafennähe. Der Mörder hinterlässt zwar keine eindeutigen verwertbaren DNA-Spuren, aber eine charakteristische Signatur auf den Opfern. Anhand derer kann Dr. Fred Abel die Spur des perfiden Killers verfolgen. In Berlin wird eine Rentnerin durch einen sogenannten…

Sybil Volks: Torstraße 1

Ganz eng ist Elsas Leben und Person mit dem Kaufhaus Jonass verbunden. Wurde sie doch seinerzeit während der Eröffnung des Kaufhauses dort geboren. Auch für Vicky, Wilhelm und Bernhard ist das Kaufhaus Jonass zeit ihres Lebens ein zentraler Punkt. Ganz egal in welchem Jahrzehnt sie leben und unter welchem Machthaber. Elsas Geburtsstunde ist auch die…

Christian Seltmann: Where the fuck is the Führer?

Zu Gast in einer fremden Stadt, ist es eigentlich nie eine schlechte Idee, eine Stadtrundfahrt oder eine geführte Tour zu machen, um das Pflaster kennenzulernen. In jeder größeren Stadt gibt es da entsprechende Angebote zu Fuß, im Bus, in einer Kutsche, in einem besonderen Auto, mit dem Fahrrad oder inzwischen auch per Segway. Dazu gehört…

Renate Bergmann: Das bisschen Hüfte, meine Güte

Renate Bergmann ist stolze 82 Jahre alt, sie lebt in Berlin und hat bereits vier Ehemänner überlebt. Als sie sich die Hüfte bricht, muss sie sich im Krankenhaus einer OP unterziehen. Und gleich vom Krankenhaus wird sie in eine Reha-Klinik gebracht, damit es mit dem Laufen und der neuen Hüfte wieder klappt. Eine aufregende Zeit…