Armando Lucas Correa: Das Erbe der Rosenthals

Mehr als 6 Jahrzehnte und hunderte Kilometer trennen die 86jährige Hannah und ihre 12jährige Großnichte Anna. Und trotzdem haben die beiden einiges gemeinsam. Der Leser erfährt von den Verlusten der beiden und von ihrem Leben unabhängig voneinander. Und seinen Anfang nahm alles mit dem Beginn des Dritten Reiches und der verhängnisvollen Fahrt der St. Louis.…

BüRü: Rosine de Dijn: Das Schicksalsschiff

Schon bevor ich diesen Blog hier gestartet habe, schrieb ich Rezensionen. Darunter waren viele Bücher, die mich in irgendeiner Weise (in der Regel positiv) beeindruckt haben. Und es wäre schade, wenn man sich immer nur mit Neuerscheinungen beschäftigt ohne auch mal zurück zu blicken. Daher möchte ich Euch unter der neuen Kategorie „Bücherrückblick“ – kurz…

Anstatt MoFra: Galionsfigur mit Brautstrauß

Da ich die wöchentliche Montagsfrage von Svenja aka Buch-Fresserchen nicht wirklich beantworten kann (Welches Buch hast Du Dir zuletzt gekauft? Keinen blassen Schimmer, weil viel zu lange her.), gibt es heute Geblubber aus meinem Real-Life. Und manche Szene ist wie aus einem Film. Dank meines nicht-vorhandenen Ehrgeizes bin ich noch immer in BaWü sesshaft und…

Mit Jesus und Peter Pan zu den Walen

Am Dienstag werde ich wie schon erwähnt gegen 5 Uhr vom Lärm der Müllautos geweckt. Also bemühe ich mich noch vor dem Frühstück um ein neues Zimmer. Das Personal ist freundlich und entgegenkommend und bittet mich nach dem Frühstück gegen 9.00 Uhr wieder zu kommen. Das ist etwa eine Stunde in der ich gemütlich essen…

Henning Mankell: Erinnerung an einen schmutzigen Engel

Die junge Schwedin Hannah strandet an der afrikanischen Süd-Ost-Küste. Mit der hochnäsigen hellhäutigen Gesellschaft kann sie sich nicht identifizieren. Und obwohl Hannah sich eher den dunkelhäutigen Einwohnern zugehörig fühlt, ist sie auch dort nicht angesehen. Ihr Versuch die Rassenschranken zu zerschlagen bleibt erfolglos. In ihrer Heimat Schweden gibt es nichts für Hannah. Ihre Familie ist…