Jens Rosteck: Edith Piaf. Hyme an das Leben

In diesem Jahr – genauer am 19. Dezember – jährt sich der Geburtstag von Edith Piaf zum 100. Mal. Dieser kleinen, aber keineswegs unscheinbaren Person, die Mitte des 20. Jahrhunderts Frankreich, Europa und Amerika mit ihrer kraftvollen Stimme begeisterte. Die durch ihre Musik, ihre Chansons, aber auch durch ihren exhibitionistischen und umtriebigen Lebenswandel legendär wurde.…

Ralf Günther: Der Dieb von Dresden

Seit jeher sind die Begriffe „Grünes Gewölbe“ und „Dresden“ miteinander verbunden. Ein historischer Roman auf dieser Basis ist also sehr vielversprechend. Mit etwas dichterischer Freiheit wird der wahre Fall des Hofrat von Block – Verwalter der Schätze des Grünen Gewölbe – beleuchtet. Mitten in den Wirren der französischen Besatzung durch Napoleon im Jahre 1813 Mord,…

Darcie Chan: Sehnsucht nach Mill River

Hoch über Mill River lebt Mary. Komplett zurückgezogen beobachtet sie von ihrem großen Haus aus Marmor das Leben in der kleinen Stadt. Ihr einziger Kontakt zur Außenwelt ist Father Michael O`Brien. Er berichtet ihr von den Menschen in Mill River. Obwohl sie keinen persönlich kennt, fühlt sie sich immer mehr zu ihnen hingezogen. Und nun,…

Gewinnspiel: Billy Crystal sucht seine Schlüssel

Nachdem ich im Vorfeld schon ein wenig Aufregung und Neugierde verbreitet habe, startet nun das August-Gewinnspiel auf das ich mich so gefreut habe. Gefreut deswegen, weil ich mit „65“ ausnahmsweise mal ein Buch verlosen darf, das ich selbst gelesen habe und von dem ich restlos begeistert bin. Ein Buch, das mir so gut gefallen hat,…

Charlotte Krüger: Mein Großvater, der Fälscher

Charlottes Großvater ist ein lieber Opa. Er sammelt Briefmarken, kümmert sich liebevoll um seine Enkel. Charlottes Großvater ist aber auch Nazi. Er war Mitglied der SS , stationiert im KZ Sachsenhausen. Und er war der größte Geldfälscher im Zweiten Weltkrieg. Charlotte teilt das Schicksal vieler Kinder und Enkel, die versuchen diese beiden unterschiedlichen Persönlichkeiten unter…

Chigozie Obioma: Der dunkle Fluss

Ben ist 10 Jahre alt als das Gefüge seiner Familie zunächst bröckelt und dann auseinander bricht. Hilflos muss er dabei zusehen. Alles beginnt damit, dass er und seine Brüder Fischer werden und am dunklen Fluss angeln. Dort treffen sie auf einen Verrückten. Dessen Prophezeiung für den ältesten Bruder Ikenna sät Angst und Misstrauen zwischen den…

Gert Eckel: Sie nennt es weggehen

Die letzten Wochen und Monate will Gert Eckel mit seiner Partnerin Hannah so bewusst wie möglich erleben. Sie ist an Krebs erkrankt, eine Heilung nicht möglich. Hannah möchte selbst entscheiden wann sie geht. Die Ereignisse der letzten Wochen und Tage hält Gert Eckel schriftlich fest. Nach dem Tod seiner ersten Frau findet Gert Eckel mit…

Delphine Coulin: Samba für Frankreich

Nach 10 Jahren in Frankreich soll Samba Cissé das Land verlassen. Er bekommt keine Aufenthaltsgenehmigung. Trotzdem schlägt er sich im vermeintlich gelobten Land durch. Eines Tages will er nach Hause zurückkehren, zu seiner Familie, und allen zeigen, wie erfolgreich er in der Ferne war. Die Realität ist allerdings mehr als bitter. Aufgewachsen ist Samba Cissé…

Alexandre Dumas: Ein Liebesabenteuer

Die Bekanntschaft mit der Schauspielerin Lilla bringt Alexandre Dumas´ Leben ziemlich durcheinander. Angezogen von der hübschen Person und ihrer ungewöhnlichen Persönlichkeit begibt er sich mit ihr auf eine Reise durch Westeuropa. Dabei gibt er viel von sich preis und findet eine neue Freundin. Eigentlich will Alexandre Dumas gerade gar nicht bei der Arbeit gestört werden.…

Sebastian Fitzek: Passagier 23

Eine Seefahrt die ist lustig? Das sieht offenbar nicht jeder so. Jährlich verschwinden im Schnitt nämlich 23 Menschen von Kreuzfahrtschiffen. Tatsache. Freiwillig und unfreiwillig. Denn so ein Kreuzfahrtschiff auf hoher See, ohne relevante Ermittlungsorgane, ist quasi das Nonplusultra für Menschen die Suizid begehen wollen. Und auch für Menschen die einen anderen töten wollen. Wo könnte…