BüRü: Inge Löhnig: Der Sünde Sold

Schon bevor ich diesen Blog hier gestartet habe, schrieb ich Rezensionen. Darunter waren viele Bücher, die mich in irgendeiner Weise (in der Regel positiv) beeindruckt haben. Und es wäre schade, wenn man sich immer nur mit Neuerscheinungen beschäftigt ohne auch mal zurück zu blicken. Daher möchte ich Euch unter der neuen Kategorie „Bücherrückblick“ – kurz…

M.J. Arlidge: Einer lebt, einer stirbt

Eine grausige Mordserie durchzieht Southampton. Das perfide an der Sache: Der Täter ermordet seine Opfer nicht selbst, sondern lässt töten. DI Helen Grace und ihr Team müssen sich mit diesem ungewöhnlichen Tatbestand beschäftigen. Eine nervenaufreibende Angelegenheit, denn bald ist Grace persönlich betroffen und in ihrem Team läuft auch nicht alles rund. Amy und Sam sind…

Tania Carver: Jäger

Dr. Marina Esposito möchte einfach ein paar freie Osterfeiertage mit ihrem Mann Phil, der kleinen Tochter Josie und ihren Schwiegereltern verbringen. Dann jedoch fliegt das angemietete Cottage in die Luft und für Marina beginnt eine nervenaufreibende Suche nach ihrer Tochter. Die gefahrenerprobte Psychologin bangt um ihre Familie und vergisst beinahe alles was sie bisher gelernt…

Stuart Macbride: Das 13. Opfer

Seit zwölf Jahren treibt ein Serienmörder sein Unwesen in Schottland. Nicht genug damit, dass er kleine Mädchen entführt. In den Folgejahren nach der Ermordung erhalten die Eltern jeweils zum Geburtstag des Opfers eine Karte mit einem Bild ihrer gefolterten Tochter. Detective Constable Ash Henderson will den Täter aus ganz persönlichen Gründen aufspüren. Ein perfider Serienkiller…

Elizabeth George: Nur eine böse Tat

Detective Sergant Barbara Havers von New Scotland Yard bricht einmal mehr alle Regeln. Im neuen Krimi von Elizabeth George schlägt die eigenwillige Ermittlerin erneut über die Stränge. Mit gutem Grund, wie sie meint. Denn was könnte wichtiger sein, als das ihre kleine Nachbarin Hadiyyah entführt wurde und nun gefunden werden muss?! Am 15. November verschwindet…

Natascha Kampusch: 3096 Tage

Es ist der Alptraum schlechthin: Entführt, gefangen gehalten und misshandelt. Jahrelang. Der Alptraum der Natascha Kampusch. Ein Alptraum der Schlagzeilen machte. Natascha Kampusch kann nach acht langen Jahren fliehen. Nun hat sie ein Buch über ihr Martyrium geschrieben. Heute hat sich Natascha nicht von ihrer Mutter verabschiedet. Hat ihr nicht wie sonst gesagt, dass sie…

Jussi Adler-Olsen: Erbarmen

Jahrelang gefangen in einem kahlen Raum. Mal ein Jahr in kompletter Dunkelheit, das nächste Jahr im permanenten Licht von Neonröhren. Und jedes Jahr an ihrem Geburtstag wird die gleiche Frage gestellt: „Weißt Du warum wir Dich hier einsperren?“ Merete Lynggard hat keine Ahnung. Zumindest solange bis sie ihrem Peiniger ins Gesicht schaut. Vizekriminalkommissar Carl Morck…