John Williams: Nichts als die Nacht

Ein junger Mann in Depressionen gefangen. Der Leser begleitet den unglücklichen Arthur durch einen Tag und eine Nacht. Er blickt in die Abgründe von Arthurs Geist und verfolgt wie nach und nach die Erinnerungen sich Bahn brechen. Wie die Vergangenheit den jungen Mann einholt und schließlich zu Boden zwingt. „Der Morgen hatte etwas an sich,…

John Williams: Butcher´s Crossing

Will Andrews ist auf der Suche nach sich selbst und seinem Weg im Leben. In Butchers Crossing hofft er Antworten auf seine Fragen zu finden. Oder zumindest jemanden, der ihm das weite Land zeigt, in das es ihn zieht. Mit dem Jäger Miller, dem Häuter Schneider und dem eigenartigen Charley Hoge begibt er sich auf…

BüRü: John Williams: Stoner

Schon bevor ich diesen Blog hier gestartet habe, schrieb ich Rezensionen. Darunter waren viele Bücher, die mich in irgendeiner Weise (in der Regel positiv) beeindruckt haben. Und es wäre schade, wenn man sich immer nur mit Neuerscheinungen beschäftigt ohne auch mal zurück zu blicken. Daher möchte ich Euch unter der neuen Kategorie „Bücherrückblick“ – kurz…

MoFra: Klassiker-Favoriten?

Was für ein Wochenende! Mit meiner Freundin habe ich 2 Tage in Rotterdam verbracht. (Ich schreibe dazu sicher in den nächsten Tagen/Wochen was.) Wir haben uns die Füsse wund gelaufen und vor Vergnügen gekreischt beim Wassertaxi-fahren. Dank dem gestrigen Unwetter in Deutschland, hatte allerdings unser Rückflug Verspätung, dann ein Stau auf dem Weg von München…