Sarah Bosetti: Ich bin sehr hübsch, das sieht man nur nicht so

Silvester unter Fremden ist an sich nichts Besonderes, wenn man zum Beispiel ausgeht. Aber einen Haufen Fremde zu sich nach Hause einzuladen, weil man keine Freunde (mehr) hat, das klingt schon abgedrehter. Genauso macht es Sarah. Die wäre sonst nämlich ganz alleine zum Jahreswechsel – und wer will das schon? „Nein, die Liebe äußert sich…

Renate Bergmann: Ich seh den Baum noch fallen

Für dieses Buch bin ich leider etwas spät dran. Aber ganz ehrlich: das tut der Lektüre ganz und gar keinen Abbruch. Hinsichtlich der Nähe zu den vergangenen Feiertagen kann man ganz großartige Vergleiche ziehen zu den Erlebnissen von Renate Bergmann und denen mit der eigenen Sippe. „Heute Beerdigung, morgen Silvester. Die Musik ist ein bisschen…

Willkommen in 2017

Da Svenja aka Buchfresserchen sich noch eine berechtigte Pause gönnt und es heute daher keine Montagsfrage gibt, möchte ich das nutzen und Euch alle grüßen. Die letzten beiden Wochen habe ich mich etwas rar gemacht, da ich in meiner Heimat bei meiner Familie auf Urlaub war. Diese Zeit versuche ich auch immer zu nutzen für…

Frohes Neues Jahr

Auch ich reihe mich ein in die Riege der Blogger die ihren Lesern ein frohes neues Jahr wünschen. Ich habe die Silvesternacht alleine verbracht, was so gewollt und weit weniger traurig war, als es sich für manchen anhören mag. Ich habe mir einen schönen Abend auf der Couch gemacht, viel gelacht bei satirischen Jahresrückblicken und…

Sybil Volks: Wintergäste

Der schlimmste aller Anrufe platzt kurz nach Weihnachten in das Leben von Inge Boysens Kindern: Ihre Mutter ist tot. Sofort machen sich Kinder und teilweise auch Enkel auf den Weg in die Heimat. Dort auf die kleine Hallig wo Haus Tide, das Elternhaus, steht. All die unterschiedlichen Charaktere, die nicht miteinander harmonieren und deren Leben…