Imre Kertesz: Letzte Einkehr – Ein Tagebuchroman

„Letzte Einkehr“ setzt sich aus Tagebuchaufzeichnungen in verschiedener Form und Aufmachung zusammen. Kertesz berichtet aus seinem Leben mal selbst und mal in Form eines ominösen B. oder Dr. Sonderberg. Ein Buch wie ein Dickicht durch das man sich kämpfen muss. Das Buch besteht aus 4 Teilen. Es beginnt mit den Tagebuchaufzeichnungen des Autors aus den…

Imre Kertész: Roman eines Schicksallosen

Der Holocaust allgemein und Konzentrationslager im Besonderen sind auch heute noch ein heikles Thema, das Betroffenheit hervorruft. Viele Berichte und Bücher wurden darüber geschrieben – Teils von Überlebenden, Teils von deren Verwandten oder Menschen die nachgeforscht haben. Aber kein Buch schildert das Geschehen von Anfang und Mitte der vierziger Jahre so bedrückend und gleichzeitig komisch-erstaunt…