Mechtild Borrmann: Die andere Hälfte der Hoffnung

Am 26. April 1986 ereignete sich im Kernkraftwerk Tschernobyl (Ukraine) eine Reaktorkatastrophe. Die Verantwortlichen versuchten die Ereignisse zu verharmlosen, spielten die Gefahren herunter. Als Tage später endlich die umliegenden Ortschaften evakuiert wurden, waren die Bewohner und ihr gesamtes Hab und Gut, einfach alles bereits hoffnungslos verstrahlt. Das gefährliche Gift saß in jedem Gegenstand, den die…